Forex Trading für Einsteiger

Alles über forex trading in Deutschland

Forex Tipps und Tricks für das Handeln mit Devisen

Forex Trading bietet Anleger gute Chancen das eigene Geld schnell und deutlich zu vermehren, denn es ist der Markt mit der höchsten Liquidität und sehr geringen Einstiegsbarrieren. Doch in diesem Bereich sind auch viele Risiken zu beachten. Als Trader, wenn man erfolgreich sein will, benötigt man eine gute Trading Strategie, Fachwissen und auch mentale Stärke, um bei Verlusten nicht gleich durchzudrehen sowie ein gutes Risikomanagement.

Folgende Tipps sollen Ihnen helfen leicht in das Forex Trading einzusteigen:

Machen Sie sich mit dem Thema Forex Trading vetraut

Informieren Sie sich erst einmal gründlich über das Forex Trading, bevor Sie mit dem Handel beginnen. Dazu gehört auch, alle wichtigen Begriffe wie Hebel, Margin und Spread etc. zu kennen und anhand eines Forex Broker Vergleichs genau den richtigen Anbieter für Sie zu finden.

Bei Verlusten nicht den Kopf in den Sand stecken

Auch die besten Trader haben Verlusttage. Verluste gehören zum Forex Handel, wie zu jedem Geldhandel, einfach dazu. Auf keinen Fall versuchen mit doppeltem Einsatz den Verlust auszugleichen. Der Toptrader behält an schlechten Tagen seine Forex Trading Strategie bei, eher fährt er den Einsatz zurück oder pausiert für den Tag, wenn es nicht so läuft.

Kein Trade ohne eine richtige Trading Strategie

Planen Sie den Einstieg genau. Handeln Sie nur auf Basis einer für Sie geeigneten Strategie. Es gibt zum einen Grundstrategien, die im Bereich Forex bekannt sind und auch häufig genutzt werden. Am besten ist es jedoch sich eine eigene Strategie zu erarbeiten. Das Wichtigste ist jedoch sich konsequent an die Strategie zu halten.

Learning by doing

Beim Forex Handel funktioniert vieles in der Theorie oft besser als in der Praxis, deshalb beginnen Sie mit kleinen Einsätzen. Desto mehr Erfahrung Sie besitzen, desto besser können Sie einschätzen, wie Sie die Forex Trades angehen. Ein Demokonto bietet Ihnen die Möglichkeit mit virtuellem Kapital unter den Forex Broker zu testen und gleichzeitig praktische Erfahrungen zu sammeln und das ganz ohne Risiken.

Money- and riskmanagement

Beachten Sie grundlegende Risikomanagement Regeln. Riskieren Sie zum Beispiel niemals Ihr gesamtes Guthaben in einem Trade. Maximal 1-2 % Risiko werden im Forex Handel empfohlen. Dies bedeutet, dass der maximale Verlust nicht mehr als 1-2% des Guthabens auf dem Handelskonto betragen sollte.

Beginnen Sie mit Standardwährungen

Zu Beginn sollten Sie sich beim Forex Trading für die sogenannten Standardwährungen entscheiden. Diese haben gegenüber seltener gehandelten Währungen den Vorteil, dass sie eine geringere Schwankungsbreite haben und aus diesem Grund können die Kursveränderungen besser eingeschätzt werden. Außerdem gibt es bei den Standard Währungspaaren so gut wie nie Probleme aufgrund der Liquidität.

Konzentration auf das Wesentliche

Spezialisieren Sie sich zunächst einmal auf ein Währungspaar, das ist wesentlich einfacher als mehrere Währungspaare zu beachten. Fokussieren Sie sich auf Ihr Währungspaar und haben Sie Veränderungen voll im Blick.

Geduldig sein

Ein weiterer Tipp, den wir Ihnen geben möchten, ist dass Sie sich Zeit nehmen sollen. Auch die erfolgreichsten Trader haben mal klein angefangen. Wie alle anderen Tätigkeiten auch benötigt es Zeit bis man ein erfolgreicher Trader wird. Arbeiten Sie an sich, lernen Sie aus Ihren Fehlern und seien Sie stets auf dem neusten Stand. Nur so können Sie mit der Zeit langfristig erfolgreich werden.

Verluste begrenzen

Zur Absicherung von Verlusten und Positionssicherung ist das einsetzen von Stop-Loss Orders essentiell. So sind Sie vor unerwarteten negativen Ereignissen geschützt. Arbeiten Sie also immer mit Stopp-Loss-Orders, um Ihre Verluste zu begrenzen. Achten Sie allerdings darauf, dass es bei manchen Brokern unterschiedliche Arten der Stop-Loss Orders gibt, zum Beispiel die normalen Stop-Loss Orders oder auch garantierte Stop-Loss Orders.

Niemals mit regelmäßigem Erfolg rechnen

Lassen Sie sich nicht von diversen Nachrichten im Internet, wo darüber berichtet wird, dass man mit dem Devisenhandel einen dauerhaften Erfolg erzielen kann, locken. Aufgrund dieser Annahme in den Devisenhandel einzusteigen kann sehr gefährlich sein. Selbst die besten und professionellsten Trader wissen nie mit Sicherheit, wie sich die Kurse verhalten werden.

Forex Trading für Anfänger: Tipps & Tricks

Wie man richtig mit Devisen handelt – Diese 10 Tipps & Tricks sollen Ihnen dabei helfen als Anfänger in den Devisenhandel einzusteigen und erfolgreich zu werden. Bitte achten Sie außerdem während des Tradings auf keinen Fall auf Ihr Bauchgefühl, sondern stets auf den Kopf!

2 Kommentare

  1. Sehr schöne Auflistung. Vor allem der Part mit dem Verluste begrenzen ist total wichtig. Stichwort: Money Management! Erst damit erzielt man nachhaltig Gewinne.

    • Das Money Management kenne ich aus den Fußballwetten. Das Prinzip kann man mehr oder weniger genauso hier beim Trading anwenden. Wie du so schön sagst, habe ich erst damit > nachhaltig < Gewinne erzielen können!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*